zusammenwachsen - gemeinsam Ziele erreichen

Alle Informationen zur Fusion Ihrer Bank

Als Genossenschaften wissen beide Banken: Wer Kräfte bündelt, wird stärker. Entsprechend stellen wir, die Raiffeisenbanken Kocher-Jagst und Bretzfeld-Neuenstein, uns für die Zukunft auf. Unser Ziel ist es, künftig vereint als starker Partner für die Menschen und Unternehmen der Region zu wirken.

Wer fusioniert?

Die Raiffeisenbank Kocher-Jagst eG (RBKJ) mit der Raiffeisenbank Bretzfeld-Neuenstein eG (RBBN)

Wie heißt die neue Bank?

Raiffeisenbank Hohenloher Land eG

Wer sind die Vorstände?

Andreas Siebert (RBKJ) wird neuer Vorstandsvorsitzender, Stefan Häring (RBBN) stellvertretender
Vorstandsvorsitzender. Sie bilden mit Martin Krenkler (RBKJ) und Dieter Frölich (RBBN) das Vorstandsteam.

Wann wird über die Fusion Beschluss gefasst?

Auf der Vertreterversammlung der RBBN am 05.06.2019 in Neuenstein und auf der Generalversammlung der RBKJ am 06.06.2019 in Ingelfingen.

Das zukünftige Vorstandsquartett

vl. Dieter Frölich, Stefan Häring (RBBN) mit Andreas Siebert und Martin Krenkler (RBKJ)

Die Mehrwerte unserer Mitglieder und Kunden

Bessere Beratung. Gemeinsam können wir unsere Beratungskompetenz ausbauen, uns weiter spezialisieren und uns somit noch mehr Ihren individuellen Bedürfnissen anpassen – und Sie am Ende noch besser beraten.

Wettbewerbsfähigkeit. Nur wenn beide Banken zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben bzw. ausgebaut werden, können wir dem strengen Wettbewerb standhalten. Und nur so können wir für unsere Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter attraktiv bleiben sowie die Bedürfnisse unserer Region bedienen.

Kundennähe und Präsenz. Ihre Ansprechpartner bleiben erhalten und bei komplexen Sachverhalten erhalten Sie beste Beratung vor Ort.

Regionalität. Wir sind und bleiben eine genossenschaftliche Bank, die Ihre und unsere Region kennt, wertschätzt und fördert.

Stabilität. Wir werden ein noch stärkerer Partner für Privat- und Firmenkunden in der Region und handeln dabei immer gesellschaftlich verantwortlich.

Attraktiver Arbeitgeber. Fusionsbedingt gehen keine Arbeitsplätze verloren. Mit zukünftig 178 Mitarbeitern bleibt unsere Bank ein sicherer, attraktiver Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb in der Region. Unseren Mitarbeitern bieten wir qualifizierte Arbeitsplätze und aussichtsreiche Karrierechancen.