Bretzfelder Kunstverein und Raiffeisenbank Bretzfeld-Neuenstein spenden an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf

Es ist schon fast Tradition: der Kunstverein Bretzfeld sammelte bereits zum elften Mal in der Vorweihnachtszeit kleine wertvolle Präsente ein, die von ortsansässigen Unternehmen gespendet wurden, verpackte sie liebevoll zu Weihnachtsgeschenken und bot diese dann während der Dauer der Adventskunstausstellung zum Verkauf im Hause der Raiffeisenbank in Bretzfeld an. In den Päckchen befanden sich Gutscheine für Wellness, Vier-Gänge-Menüs oder aber auch kleine Dekoartikel oder Wein.

Der Erlös aus diesem Verkauf wurde nun - von der Raiffeisenbank auf die Summe von EUR 1.600,- aufgerundet - als großzügige Spende dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Waldenburg überreicht. Wolfgang Bartole, Mitglied des Vorstandes im Kinderdorf, versicherte, dass der Verein auf Unterstützung angewiesen sei, damit eine gute Betreuung der Kinder sichergestellt werden könne. "Wir werden das Geld in diesem Jahr für verschiedene Zwecke verwenden", sagte Bartole bei der Spenden­übergabe. Zum einen fließe der Erlös in Kunstmaterial und Zirkuspädagogik, zum anderen stünden in 2017 mit dem 60-jährigen Jubiläum des Kinderdorfes mehrere Veranstaltungen und ein Festwochenende im Juli an, was es zu finanzieren gelte.

Auch der Kunstverein Bretzfeld feierte 2016 bereits sein 15-jähriges Bestehen. In den vergangenen elf Jahren konnten bereits rund EUR 20.000,- an gemeinnützige Einrichtungen im Hohenlohekreis gespendet werden. Vereinsvorsitzender Wolfgang Steck dankt allen Helfern und Gönnern der diesjährigen Spendenaktion, insbesondere der Raiffeisenbank Bretzfeld-Neuenstein eG, für deren tatkräftige und zuverlässige Unterstützung in diesem und auch in den vergangenen Jahren.

v.l.n.r.: Bankvorstand Hans Kircher, Vorstand des Kunstvereins Wolfgang Steck und Vorstand des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes Wolfgang Bartole